Museen
Sammlungen
Archiv
Ausstellungen 2020
Expeditionen
kulturelles Erbe
Denkmäler und Gedenkstätten
Sprache und Folklore
Familien- und Personengeschichte

Das Virtuelle Museum der Russlanddeutschen vereint Museen und Autorenkollektive, die in Städten und Dörfern nicht nur in Russland, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus angesiedelt sind.

In diversen Städten und Gemeinden Russlands gibt es verschiedene staatliche, institutionelle, öffentliche, Schul- und andere Museen, die in ihren Dauerausstellungen den Russlanddeutschen gewidmete Abteilungen eingerichtet haben und gezielt Dokumente und Dinge sammeln, die mit der Geschichte und Kultur dieses Volkes zusammenhängen. In den meisten Fällen sind diese Ausstellungen nur einer begrenzten Anzahl von Besuchern bekannt. Es wäre wünschenswert, dass wir uns kennenlernen und Kontakte zueinander pflegen.

Mehr über das Projekt lesen

 

Das Virtuelle Museum der Russlanddeutschen vereint Museen und Autorenkollektive, die in Städten und Dörfern nicht nur in Russland, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus angesiedelt sind.

In diversen Städten und Gemeinden Russlands gibt es verschiedene staatliche, institutionelle, öffentliche, Schul- und andere Museen, die in ihren Dauerausstellungen den Russlanddeutschen gewidmete Abteilungen eingerichtet haben und gezielt Dokumente und Dinge sammeln, die mit der Geschichte und Kultur dieses Volkes zusammenhängen. In den meisten Fällen sind diese Ausstellungen nur einer begrenzten Anzahl von Besuchern bekannt. Es wäre wünschenswert, dass wir uns kennenlernen und Kontakte zueinander pflegen.

Mehr über das Projekt lesen

 

Zum Projekt
  • 25.03.2021

    Denkmäler und Gedenkstätten

    Die Fotoausstellung über die Wolgadeutschen wurde in Moskau eröffnet

    Am 19. März wurde im Deutsch-Russischen Haus in Moskau die Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte“ eröffnet. Die historische Fotogalerie zeigt die guten und schlechten Seiten des Lebens der Deutschen Wolgaautonomie.


  • 15.03.2021

    Denkmäler und Gedenkstätten

    Anleitung zur Suche nach repressierten Russlanddeutschen

    Das Bayerische Kulturzentrum der Deutschen aus Russland hat eine Anleitung veröffentlicht, die eine Hilfe bei der Suche nach repressierten Russlanddeutschen darstellt. Die Anleitung ist nicht nur in deutscher, sondern ebenfalls in russischer Sprache verfasst worden.


  • 31.01.2021

    Denkmäler und Gedenkstätten

    „Den Namen wird der Sieg zurückgeben“: Sehen Sie sich die Online-Ausstellung auf dem Portal RusDeutsch an

    Am 27. Januar feierten wir ein unvergessliches Datum. An diesem Tag im Jahr 1944 wurde die Leningrader Blockade aufgehoben. Wir erinnern uns an die Helden des Großen Vaterländischen Krieges unter den Russlanddeutschen, deren Namen bereits zu Legenden geworden sind: Panzersoldaten und Luftfahrzeugführer, Partisanen und Nachrichtenmänner. Ihrem Leben und ihren Heldentaten widmet sich das Online-Projekt des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur – die Ausstellung „Den Namen wird der Sieg zurückgeben“.


  • 28.01.2021

    Denkmäler und Gedenkstätten

    Onlinepräsentation der Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet“ in Detmold

    Am 28. Januar eröffnet das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte in Detmold in Kooperation mit dem Kulturreferat für Russlanddeutsche die Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte“.


  • 07.12.2020

    Denkmäler und Gedenkstätten

    Auf den Spuren der Russlanddeutschen: Virtuelles Museum der Kasachstandeutschen

    Um ein vollständiges Bild davon zu bekommen, wie Deutsche in Kasachstan früher lebten, kann man heute ein virtuelles Museum besuchen. Sehen Sie die vierte Serie der Deutschen Allgemeinen Zeitung „Auf den Spuren der Russlanddeutschen“.


  • 07.10.2020

    Die Ausstellung „Die Deutschen in der russischen Geschichte“ wurde in Kotlas eröffnet

    Am 2. Oktober wurde im Heimatmuseum in Kotlas die Wanderausstellung „Die Deutschen in der russischen Geschichte“ eröffnet.


  • 05.08.2020

    Start der Aktion „Geschichte der russlanddeutschen Familie“

    Der Jugendring der Russlanddeutschen lädt Aktivisten der Jugendorganisationen der Russlanddeutschen zur Teilnahme an der gesamtrussischen Aktion „Geschichte der russlanddeutschen Familie“ ein, die dem Trauer- und Gedenktag der Russlanddeutschen gewidmet ist.


  • 21.07.2020

    Die Ausstellung „Die Deutschen in der russischen Geschichte“ wird in Slawgorod eröffnet

    Am 24. Juli wird im Museum für Heimatkunde der Stadt Slawgorod der Altai-Region die Wanderausstellung „Die Deutschen in der russischen Geschichte“ eröffnet. Die Ausstellung wird bis zum 15. September laufen.


  • 09.06.2020

    Virtuelle Ausstellung „Russlanddeutsche — Die Zeiten des Umbruchs“

    Die Martin-Opitz-Bibliothek (Herne) widmet sich in einer virtuellen Ausstellung der russlanddeutschen Geschichte sowie Literatur in der Zeit von 1917 bis 1991, die sie über verschiedene Zugänge vermitteln will.


  • 27.05.2020

    Die Arbeit der Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet“ in München wurde bis zum 8. Juni verlängert!

    Die Arbeit der Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte“ im Haus des Deutschen Ostens in München wurde um 10 Tage, bis zum 8. Juni, verlängert! Die Ausstellung ist dem 100-jährigen Jubiläum der Deutschen Autonomen Sowjetrepublik an der Wolga gewidmet und ist für alle Besucher kostenlos.


  • 22.05.2020

    Russlanddeutsche des Gebiets Omsk organisierten ein Museumsprojekt

    Das Kultur- und Geschäftszentrum „Deutsch-Russisches Haus in Omsk“ realisiert das Projekt „Museen der Russlanddeutschen des Gebietes Omsk – wissen, erinnern, bewahren“. Im Laufe des Projekts werden informative Videos über Freilichtmuseen erstellt, in denen man die Kultur und Geschichte der Russlanddeutschen kennen lernen kann.


  • 13.05.2020

    kulturelles Erbe

    In München wurde die Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet“ eröffnet

    Seit Anfang der 1990er Jahre sind hunderttausende Deutsche aus der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten in die Bundesrepublik, darunter nach Bayern gekommen. Die Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte“, die vom 11. bis 29. Mai 2020 im Haus des Deutschen Ostens zu sehen ist, greift ein hierzulande wenig bekanntes Kapitel aus ihrer Geschichte auf – die Gründung einer Deutschen Autonomen Sowjetrepublik an der Wolga 1923, die bis zu ihrer Auflösung nach dem Überfall des nationalsozialistischen Deutschlands auf die Sowjetunion 1941 bestand.


  • 28.02.2020

    Expeditionen

    Gemäldeausstellung der Maniser-Dynastie in Omsk

    Am 26. Februar wurde im Wrubel-Museum der Schönen Künste in Omsk die Ausstellung „Maniser“ eröffnet, die die Werke von drei Generationen der berühmten russlanddeutschen Dynastie präsentiert. Die Ausstellung läuft bis zum 19. April.


  • 24.01.2020

    Die Ausstellung „Das Deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Fotogeschichte“ wird in Augsburg präsentiert

    Am 9. Februar wird im Bildungs- und Begegnungszentrum Zeughaus in Augsburg (Bayern) die Ausstellung „Das Deutsche Wolgagebiet. Eine unvollendete Geschichte“ eröffnet.


  • 17.01.2020

    Expeditionen

    Die Ausstellung „In zwei Welten“ wird in Nowosibirsk präsentiert

    Am 23. Januar wird im Deutsch-Russischen Regionalhaus Nowosibirsk eine mobile Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheit der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten „In zwei Welten – 25 deutsche Geschichten. Deutsche Minderheiten stellen sich vor“ eröffnet. Die Ausstellung wird in einem modernen Format präsentiert: Informationsstände und interaktive Module mit eingebauten Kopfhörern.


  • 26.12.2019

    kulturelles Erbe

    Die Ausstellung „In zwei Welten“ wurde in Marx eröffnet

    „In zwei Welten – 25 deutsche Geschichten. Deutsche Minderheiten stellen sich vor“ – so heißt die Wanderausstellung, die am 13. Dezember im Heimatmuseum der Stadt Marx eröffnet wurde. Die Ausstellung präsentiert Materialien zur Geschichte und Kultur von Vertretern des deutschen Volkes, die in 25 Ländern Mittel- und Osteuropas sowie in den Gebieten der ehemaligen Sowjetunion leben.


  • 29.11.2019

    kulturelles Erbe

    Kalender der Russlanddeutschen-2020

    Liebe Freunde, liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass der traditionelle Kalender der Russlanddeutschen nun erhältlich ist. Der jährliche Kalender, der vom Internationalen Verband der deutschen Kultur zusammengestellt wurde, hat 2020 folgendes Thema: „Erzählen. Bewahren. Wiedergeben“.


  • 05.09.2019

    Virtuelles Museum der Russlanddeutschen wird ergänzt

    Vom 15. bis 22. August fand eine historisch-ethnographische Expedition zu den Orten der kompakten Siedlung der Deutschen im Gebiet Omsk statt. Eine Gruppe von Forschern der Geschichte und Ethnographie der Russlanddeutschen nahm an dieser Expedition teil, die sich mit der Bewahrung des historischen und kulturellen Erbes der Deutschen des Gebiets Omsk und seiner weiteren Digitalisierung befasste.


  • 14.06.2019

    Die Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Jubiläum des Heimatmuseums in Marx sammelte Gäste aus Russland, der GUS und Deutschland

    Vom 5. bis 12. Juni fand in Marx, Gebiet Saratow, feierliche Veranstaltungsreihe zum 100. Jahrestag des ersten staatlichen Heimatmuseums in Marxstadt (Marx) statt. Der Komplex der Jubiläumsveranstaltungen endete mit der Theateraufführung „Die Große! ... Mit Liebe, Katharina“. Die Veranstaltung wurde unter Beteiligung der Vertreter staatlicher Behörden und gesellschaftlicher Organisationen aus Russland, den GUS-Staaten und Deutschland durchgeführt.


  • 11.06.2019

    Internationale wissenschaftliche Konferenz im Gebiet Saratow: Ergebnisse, Vorschläge, Perspektiven

    Am 11. Juni wurden die Ergebnisse der Seminare im Rahmen der Internationalen Konferenz für Museumskunde (7.–12. Juni, Gebiet Saratow) zusammengefasst. Im Laufe der Konferenz fanden acht Seminare statt, die alle Bereiche der Museumsaktivitäten betrafen: Registrierungstätigkeit, Kennzeichnung, Merkmale der Museumslagerung, Möglichkeit der Digitalisierung und die Verwendung von digital storytelling.


Nachrichten
ANDERE PROJEKTE

EINE FRAGE STELLEN